Nordic Walking

Ruhe und Erholung finden in einem der schönsten und ruhigsten Dolomitentälern. Wahrzeichen und Blickfang sind die ...weiter

 Geislerspitzen, markante Felstürme und Bergspitzen, welche wegen ihres Kalkgehaltes auch die „bleichen Berge“ genannt werden. Wohl kaum ein Tal weist einen so unmittelbaren Übergang von den sanften Mittelgebirgsterrassen des Eisacktales, auf denen noch guter Wein gedeiht, bis hin zu den eindrucksvollen Felsmassiven der Dolomiten.

Mountainbiking/Radfahren

auf den Villnösser Almenweiter

Mountainbiking wird in einer gut erschlossenen Kulturlandschaft nahezu ausschließlich auf bereits existierenden Wegen ausgeübt, die für Land- und Forstwirtschaft angelegt wurden. Auf diesen Wegen ist eine Beeinträchtigung des Naturraums nahezu ausgeschlossen. Die Vielfalt der Landschaft bietet für jeden geeignete Touren: von relativ mäßig ansteigenden Wegen guter Beschaffenheit bis hin zu steilen und fahrtechnisch schwierigen Wegen.

Naturpark Puez-Geisler

Der Naturpark "Puez-Geisler", gegründet im Jahr 1978, wird im Norden vom Würzjoch und im Süden ...weiter

 vom Grödner Joch begrenzt; im Osten reicht das Gebiet zum Gadertal (Kampill, Untermoj), im Westen ins Villnösser und bis zum Grödner Tal. Den nördlichen Teil des Gebietes beherrschen die Aferer und die Villnösser Geisler und der Peitlerkofel, den südlichen die Hochfläche von Gherdenacia, Sassongher, Puez (mit dem Langental) und die Cirgruppe. Nähere Informationen unter: Puez-Geisler

Wander- und Themenwege

Ausgebaute Wander- und Themenwege durchs Tal, aber auch anspruchsvolle Bergwanderungen und Klettersteige ...weiter

auf den Peitlerkofel, die Geisler und die umliegenden Dolomiten. Nähere Informationen unter: www.villnoess.com